News: Die große Übersicht wird laufend aktualisiert

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um den Rheingau 2019


Nachdem sich die Schokonikoläuse bereits seit einigen Tagen in den Regalen die Beine in den Bauch stehen, ist es nun tatsächlich soweit: Die ersten Weihnachtsmärkte in der Umgebung öffnen endlich ihre Buden. Endlich beginnt die Zeit, in der die Stadt wunderbar erleuchtet ist, es nach Zimt und Bratapfel duftet und man gemütlich mit Freunden, Familie und Kollegen bummelt, Karussell fährt oder einen Feierabendglühwein trinkt. Wir stellen die schönsten Weihnachtsmärkte vor... 

Durchgehend geöffnete Weihnachtsmärkte

Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden

Der Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden eröffnet am 26. November 2019 und begrüßt seine Gäste bis zum 23. Dezember. Er erstreckt sich vom Mauritiusplatz in der Fußgängerzone über den Schlossplatz bis hin zum Warmen Damm. Überall erwarten einen andere Highlights. 

 

Auf dem Mauritiusplatz steht das Riesenrad mit dem man einen wunderbaren Blick über die gesamte geschmückte Innenstadt von Wiesbaden genießen kann. 

 

Der Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz besticht durch sein wunderbares Ambiente. Wo schmecken heimische Glühweine und Bratwürstchen besser als unter den illuminierten Lilien im Schatten von Marktkirche, Schloss und Rathaus? Hier ist eines der Highlights auch dieses Jahr wieder das nostalgische Pferdekarussell auf dem Groß und Klein seine Runden drehen können. 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 10.30 bis 21 Uhr

Freitag und Samstag 10.30 - 21.30 Uhr

Sonntag 12 – 21 Uhr

 

Mehr Infos erhaltet ihr hier

 

Eiszeit und Lumen-Alm

Wenn man dann noch nicht müde ist oder sich nach der Völlerei ein wenig sportlich betätigen möchte, zieht man weiter zum Warmen Damm. Mit Blick auf das Staatsheater kann man auch in diesem Jahr wieder vom 21. November bis zum 13. Januar seine Bahnen auf der Eisbahn ziehen. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann hier einfach welche ausleihen. 

 

Sollten Fingern oder Füßen die Erfrierung drohen, so kann man sich entweder nebenan einen Glühwein holen, oder aber man nimmt direkt in der Lumen-Alm Platz und wärmt sich auf. Hier bietet das Team vom Lumen vom 20.11. bis zum 11. Januar alpenländische Spezialitäten in rustikalem Ambiente.

 

Mehr Infos findet ihr hier.

Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim am Rhein

Zum bereits 26. Mal richtet der rheingauer Touristenmagnet unter dem Motto "Advent im Rheintal – Weihnachten in aller Welt!" den Weihnachtsmarkt der Nationen aus.

 

17 Nationen von sechs Kontinenten bieten zwischen Drosselgasse und Marktplatz ihre Waren an. Etwa 100 festlich beleuchtete Buden verwandeln die Altstadt dabei in eine vorweihnachtliche Märchenwelt. Besonders eindrucksvoll ist das große Krippengelände mit lebensgroßen Figuren.

 

Kinder kommen beim Ponyreiten und dem Streichelzoo auf ihre Kosten und können sich auf das Rüdesheimer Christkind und das Wichtelspiel auf dem Seilbahnvorplatz freuen, während Rüdesheimer Spezialitäten die Erwachsenen zum Schlemmen verführen.

 

Öffnungszeiten:

21.11. bis 23.12.2018 (Totensonntag, 24.11. geschlossen)

Täglich von 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag bis 21 Uhr

 

Mehr Infos findet ihr hier.


Erstes Adventswochenende (30.11. - 1.12.)

Adventsmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark 

Wo kommt man besser in Weihnachtsstimmung als in historischer Kulisse mit alten, weihnachtlich geschmückten Fachwerkhäusern. 

 

Auf dem Marktplatz und der Dorfstraße des Hessenparks bei Neu-Anspach bieten die über 100 Stände eine große Auswahl an traditioneller Handwerkskunst und Gastronomie. In Handarbeit hergestellte Korbwaren, Filzarbeiten, Gestecke, Kerzen, Schmuck, alles was das weihnachtliche Deko- und Geschenke-Herz begehrt, wird hier feilgeboten.

 

Aber auch für die jüngeren Besucher ist der Besuch im Hessenpark spannend. So gibt es Tiere zum Streicheln, ein nostalgisches Karussell, aber auch verschiedene Mitmachaktionen. Ein weiteres Highlight für die Kleinen ist sicher auch der Nikolaus mit seinen kleinen Geschenken, die er an die Kinder verteilt. 

 

Samstag 31.11. und Sonntag 1.12. von 10 – 19 Uhr

 

Informationen zur Anreise, zu Eintrittspreisen und zu weiteren Programmpunkten im Hessenpark gibt es hier 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Rheingaugold (@rheingaugold) am

Ankermühle/Oestrich-Winkel

Wem die Fahrt bis Neu-Anspach zu weit ist, der kann seinen ersten Glühwein auch ganz gemütlich in Oestrich-Winkel in der weihnachtlich geschmückten Ankermühle schlürfen. Begrüßt wird man von dem sechs Meter hohen Weihnachtsbaum. Bei Musik, Licht und Feuer ist man ratz fatz in Weihnachtsstimmung. 

 

Die 25 Aussteller bieten von Hamam-Tüchern aus Bio-Baumwolle, über Produkte aus recycelten Feuerwehrschläuchen allerlei selbstgestricktes, -gesticktes, -genähtes, -angebautes und vieles mehr. Alle Kunsthandwerker wurden handverlesen. Die meisten sind schon seit Jahren regelmäßig dabei, aber es kommen dieses Jahr auch 10 neue Aussteller zum ersten Mal in die Ankermühle. 

 

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. So kommen beispielsweise der Wintergrill und der Steinbackofen zum Einsatz. Das Getränkeangebot reicht von Riesling über Cremant bis hin zum Rieslingpunsch. 

 

30.11. bis 1.12. – Romantischer Weihnachtsmarkt

 

Weitere Informationen, besonders auch zu den einzelnen Ausstellern, findet man hier. 

Zweites Adventswochenende (6.12. - 8.12.)

Weihnachtsmarkt auf Schloss Vollrads

Bereits zum sechsten Mal findet am Wochenende vom 7. bis 8. Dezember 2019 in Oestrich-Winkel der Weihnachtsmarkt im historischen Schlosshof von Vollrads statt. Vor beeindruckender Kulisse werden wieder zahlreiche Aussteller ein breites Angebot anbieten. Neben feiner Handwerkskunst sind es vor allem die Speisen und der Glühwein aus dem eigenen Gutsrestaurant, die das Publikum seit Jahren begeistern. 

 

Ein ausgefeiltes Kinderangebot sorgt für gute Laune bei den Kleinen: Dazu zählt eine Weihnachtsbäckerei in der Schlossküche, Stockbrotbacken, Kinderschminken und ein Weihnachtsmann, der kleine Geschenke bringt. Auch die Lamas der Kisselmühle sorgen wieder für gemütliche Krippen-Atmosphäre.

 

Weitere Infos findet ihr hier

Hochheimer Weihnachtsmarkt

Eine ganz besondere und persönlichen Stimmung herrscht auf dem Hochheimer Weihnachtsmarkt vom 6. - 8. Dezember. Der findet nämlich nicht nur in den weihnachtlich geschmückten, verwinkelten Gässchen der Altstadt, sondern auch in den Höfen der Anwohner statt. Die Stände werden also hauptsächlich von privaten Anwohnern, lokalen Vereinen oder Händlern bestückt. Sehr sympathisch! 

 

Eines der Programmhighlights für die Kleinen: der Nikolaus liest die Weihnachtsgeschichte vor. Aber auch die Feierwütigen unter uns kommen in Hochheim auf ihre Kosten. Am Samstag findet im "Weinegg" eine Après Ski Party statt. 

 

Weitere Infos zu Öffnungszeiten und zum Programm findet ihr hier.

 

Idsteiner Weihnachtsmarkt

Ebenfalls am zweiten Adventswochenende vom 6. - 8. Dezember findet auch dieses Jahr wieder der Idsteiner Weihnachtsmarkt statt. Glühwein trinken vor zauberhafter Kulisse mit den vielen Fachwerkhäusern und dem Hexenturm. Traumhaft! In Idstein bieten lokale Kunsthandwerker, Händler und Vereine ihre Waren an. Für die kleine Besucher gibt es unter anderem wieder eine lebendige Krippe mit echten Eseln, Schafen und Ziegen und auch das Kinderkarussell wird wieder seine Runden drehen. 

 

Weiter Informationen findet ihr hier.  

Eltviller Weihnachtsmarkt 

Und auch in Eltville findet zum 38. Mal der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochende statt. In der Burg präsentieren heimische Kunsthandwerker und Hobbykünstler ihre Produkte bereits ab Freitag. 

 

Am Samstag und Sonntag kann man dann in und um die Burg herum sowie bei einem Rundgang durch die Altstadt das weihnachtlich geschmückte, historische Eltville genießen. An über 80 Ständen gibt es alles was das vorweihnachtliche Herz begehrt. Auch die Partnerstädte Montrichard (Frankreich) und Passignano (Italien) sind mit Ständen und einem kulinarischen Angebot vertreten. Im Burgkeller findet ein Puppentheater statt.

 

Die detaillierten Öffnungszeiten findet ihr hier


Drittes Adventswochenende (13. - 15.12.)

Eppsteiner Weihnachtsmarkt 

Am 14. Dezember von 15 bis 22 Uhr öffnet der Weihnachtsmarkt in der Eppsteiner Altstadt seine Pforten. In der festlich dekorierten und beleuchteten Innenstadt erwartet die Besucher neben den kulinarischen Köstlichkeiten, die so ein Weihnachtsmarkt eben mit sich bringt, auch ein abwechslungsreiches und liebevoll zusammengestelltes Unterhaltungsprogramm für jung und alt. Dazu gehört die lebende Krippe der Pfadfinder, die Weihnachtsmärchen der Burgschauspieler und von 16 -19  Uhr die Weihnachtswerkstatt im Fliedner-Haus, wo Kinder basteln oder Plätzchen backen können. Zum Abschluss wird am Sonntag ab 20 Uhr die Burg illuminiert.  

 

Mehr erfahrt ihr hier

 

Kronenschlösschen - Eltville

Der Weihnachtsmarkt im Kronenschlösschen steht selbstverständlich im Zeichen der Kulinarik. Hier gibt es am 15. Dezember ab 11 Uhr stündlich 15-minütige Kochshows vom Küchenchef Simon Stirnal mit seinem Team. Außerdem hat man im ganzen Haus die Gelegenheit neben Feinkost für die Festtage auch Geschenke in Form von Top Produkten aus der Gastronomie (wie Töpfe, Pfannen, Profi-Messer, aber auch Gläser, Porzellan namhafter Hersteller) zu erwerben. 

 

Restaurant und Bistro sind bis 16 Uhr zum Essen geöffnet, ansonsten kann man sich aber auch einfach nur an einem der verschiedenen Wein- und Sektständen im Haus oder vor der Almhütte verwöhnen lassen. 

 

Für die Kinder gibt es auch dieses Jahr wieder die Backstube. Hier backen die Kleinen unter Anleitung der hauseigenen Patisserie ihre eigenen Plätzchen, die sie dann natürlich mitnehmen dürfen!

 

Weitere Informationen findet ihr hier