Das "Zwei und Zwanzig" in Geisenheim bereichert den Rheingau durch innovatives Konzept

Urbane Küche trifft Tradition

Vegane Küche und eine riesen Auswahl an Gin Tonic? Was nach einem hippen Konzept für Szeneviertel einer Großstadt klingt, funktioniert auch in Geisenheim. Das beweist das "Zwei und Zwanzig" seit einigen Jahren. Wir waren vor Ort und haben es für euch ausprobiert.

Essen und trinken im Rheingau? Vielen wird da zunächst ein guter Riesling und eine Wisperforelle in den Sinn kommen. Klar, schließlich ist der Rheingau kulinarisch vor allem für seine Vinotheken, Weinprobierstände, Straußenwirtschaften, Weinfeste und traditionellen Restaurants  bekannt.

 

So war es für Dirk Schritt ein Wagnis, seinen gut dotierten Bürojob an der Frankfurter Börse an den Nagel zu hängen, um sich in Geisenheim mit seiner Partnerin Marina voll in das Abenteuer der veganen Gastronomie zu stürzen. Das gibt er auch gerne zu, als wir ihn im "Zwei und Zwanzig" besuchen.

Foto: Das Spritzenhaus
Foto: Das Spritzenhaus

Mit veganem Konzept einen Nerv getroffen

 

Es habe keine Garantie dafür gegeben, dass der in einer urbanen Umgebung wie Frankfurt längst etablierte Trend der rein pflanzlichen Ernährung auch im Rheingau ankommen würde. Aber Dirk und Marina scheinen einen Nerv getroffen zu haben. 2015 als kleines Café eröffnet, war die Nachfrage schnell so groß, dass der Ausbau zwei Jahre später zum Restaurant mit vierzig Sitzplätzen nur eine logische Konsequenz war.       

 

Am zentral gelegenen Standort am Lindenplatz kochen sie seitdem erfolgreich gegen immer noch bestehende Klischees an und beweisen, dass vegane Küche gleichzeitig gesund, nachhaltig aber auch verdammt lecker sein kann. "Organic, vegan, fresh" lautet das Motto. So weit es möglich ist, würden Produkte aus regionaler Herkunft verwendet, erklärt uns Dirk. Die Karte wird zudem stets saisonal angepasst und  zubereitet wird selbstverständlich alles frisch.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Rheingaugold Wiesbaden (@rheingaugold) am

Slow Food, Soul Food, Fast Food

 

In offenen, hellen Räumen und angesagtem und liebevoll gestaltetem Shabby Chic Interieur bekommt man im "Zwei und Zwanzig" von ausgefeilten Gerichten bis hin zu Fast Food-Klassikern und Kuchen zum Nachtisch alles serviert, was das Herz begehrt - nur eben vegan. Und das von einem überaus engagierten Team, dem man die Motivation und das Interesse an dem Konzept anmerkt. 

 

Im Gespräch mit anderen Gästen stellen wir schnell fest, dass hier nicht nur bereits überzeugte Veganer Spaß daran haben sich durch die Speisekarte zu futtern. Auch wer erst am Anfang einer bewussteren Ernährung steht, oder einfach Lust auf alternative Rezepte hat, lässt sich hier die Wirsingroulade auf Steckrübenpüree mit Rotweinjus, den Algenkaviar, die gebratenen Semmelknödel oder einfach einen Black Bean Burger mit Kartoffel-Wedges schmecken. 

Vierzig verschiedene Gin-Sorten

 

Ein weiteres Aushängeschild des "Zwei und Zwanzig" ist inzwischen das erlesene Gin-Angebot. Über vierzig verschiedene Sorten stehen zur Auswahl. Dazu eine ganze Reihe Tonics. Alle vier Wochen wird ein neuer "Gin Tonic des Monats" angeboten. Als uns die Bedienung nach einer Beratung noch augenzwinkernd verrät, dass der Rosmarin aus ihrem eigenen Garten stammt, schmeckt der Gin Tonic mit persönlicher Note gleich doppelt so lecker. Solche Details mögen wir einfach. Alleine dafür lohnt sich ein Besuch.

 

Und last but not least: Natürlich kommen auch Weinliebhaber im "Zwei und Zwanzig" auf ihre Kosten. Auch die Weinkarte zählt über vierzig Positionen. Zu den einzelnen Hauptgerichten gibt es jeweils Empfehlungen. 

 

Dreiviertel der Gäste sind weiblich

 

Wer bei seinem Aufenthalt nicht genug bekommen konnte, kann sich neben verschiedenen Gins aus einem großen Regal gegenüber der Theke auch mit Gewürzen, Tee, Kaffee und anderen veganen Produkten für Zuhause eindecken.

 

Dass vegane Küche geschmacklich überzeugen kann, zeigt das "Zwei und Zwanzig" eindrücklich. Ein Klischee bewahrheitet sich dann aber doch: Noch seien Dreiviertel der Gäste weiblich, sagt Dirk. Nach unserem Besuch sind wir uns aber sicher, dass das Konzept langfristig jeden überzeugen kann. Probiert es aus und schreibt uns von euren Erfahrungen!

 

Zwei und Zwanzig, Lindenplatz 1, 65366 Geisenheim

zwei-und-zwanzig.de