Das Château Nero ist Wiesbadens "Place to be" des Sommers

Rheingauer Wein mit Aussicht

Auf dem Wiesbadener Hausberg ist mit dem Château Nero die wohl spannendste Location der Sommersaison entstanden. Bei fantastischem Ausblick könnt ihr bei einem Weinstand auf dem sonst nicht öffentlich zugänglichen Weinberg Wein und Snacks bei herrlicher Aussicht genießen.

Was für eine fantastische Location haben sich die Betreiber vom "Heaven" und "Sherry & Port" in Kooperation mit dem Kloster Eberbach denn da ausgedacht? Das Château Nero ist im Sommer 2021 die wohl angesagteste Adresse, wenn es darum geht eine schöne Zeit bei gutem Wein und leckeren Snacks zu verbringen.

 

Auf einem ziemlich gut versteckten Plateau auf dem Neroberg ist das Château Nero auf den ersten Blick ein simpler Weinstand mit einigen Bierbänken und zu Sitzgelegenheiten umfunktionierten Weinkisten, so wie es sie im Rheingau zu Hauf gibt. Das Besondere hier ist die exklusive Lage. Der Weingarten befindet sich nämlich unmittelbar oberhalb des einzigen Wiesbadener Weinbergs, der normalerweise öffentlich nicht zugänglich ist, aber die spektakulärste Aussicht auf die Stadt ermöglicht.

 

Der Weinberg am Neroberg wird vom Kloster Eberbach bewirtschaftet, sodass es nahe liegt, dass es hier auch den Wein aus den Trauben von den Weinstöcken um einen herum zu trinken gibt. Dazu gibt es viele, liebevoll zubereitete Snacks, wie Spundekäs, Kartoffelsalat, Currywurst im Glas, Brot und Käse. 

 

Kein Wunder, dass sich die Kunde vom Château Nero in Wiesbaden und der Region schnell verbreitet hat. Aufgrund der großen Nachfrage sind Reservierungen empfehlenswert. Möglich ist das direkt über die Webseite www.chateau-nero.de. Am besten kommt ihr zu Fuß oder mit der Nerobergbahn hoch. Ab der Löwenterrasse leitet euch dann der rechte Löwe den Weg entlang der Mauer direkt zum Château Nero. Viel Spaß!

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Rheingaugold Wiesbaden (@rheingaugold)